0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Hate Speech: Sensibilisierung und Umgang mit digitaler Gewalt

Vielen Dank für Deine Bereitschaft, an unserer Umfrage teilzunehmen. Im Rahmen eines Methodenseminars der Angewandten Medien- und Kulturwissenschaften möchten wir Eure Erfahrungen im Umgang mit Hate Speech* sammeln. 
Die Befragung richtet sich an alle Internetnutzenden ab 14 Jahren. Die Umfrage ist komplett anonym und unterliegt den Datenschutzrichtlinien der Hochschule Merseburg. Die Beantwortung aller Fragen ist freiwillig. 
 
*“Als Hassrede bezeichnen wir sprachliche Handlungen gegen Einzelpersonen und/oder Gruppen mit dem Ziel der Abwertung oder Bedrohung aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer benachteiligten Gruppe in der Gesellschaft. Die Person oder Gruppe muss dafür rein zahlenmäßig nicht in der Minderheit sein, andersherum sind Minderheitengruppen nicht automatisch benachteiligt.
Beispiele für Hassrede sind für uns Sexismus, (antimuslimischer) Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Neonazismus, Klassismus (Diskriminierung der „niedrigeren“ Schichten), Ableismus (Diskriminierung von Menschen mit Behinderung), Homo- und Transphobie.”
(Quelle:
https://no-hate-speech.de/de/wissen/, abgerufen am 03.09.2021)
In dieser Umfrage sind 26 Fragen enthalten.